PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Antiquitäten am Bodensee
14 Tage Rückgaberecht
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-16 Uhr
 

Barockkommode von 1750

3.300,00 € 4.980,00 € (33,73% gespart)

Versand- und Lieferkosten

Lieferzeit:
→ Versandfähige Artikel (ausgenommen Stühle & Spiegel) 3-4 Werktage per DHL.
→ Speditionslieferung (große Möbel, Spiegel & Stühle) circa 2-4 Wochen (Terminanlieferungen sind möglich).

  • 434
  • von ca. 1750
  • Barock
  • Raum München
  • wohnfertig, funktionstüchtig, mit kleineren Mängeln
  • Nussbaum Sägefurnier auf Nadelholz; Marketerie mit Nussbaum-Maserknollenfurnier, Mooreiche, Ahorn und Zwetschge.
  • Schellackpolitur mit kleinen Mängeln
  • 3

Maße:

  • 83 cm
  • 133 cm
  • 70 cm
Dreischübige Barockkommode mit ungewöhnlich opulenter Doppelschweifung, München um 1750. Es... mehr
Barockkommode von 1750

Dreischübige Barockkommode mit ungewöhnlich opulenter Doppelschweifung, München um 1750. Es handelt sich um eine auf Kugelfüßen stehende Barockkommode, die allseitig mit Nussbaum Sägefurnier belegt ist. Die Deckplatte zeigt zwei Felder aus Nussbaum, die jeweils von Bandintarsien aus Ahorn - Zwetschge - Ahorn begrenzt werden. Die Vorderkante dieser Felder folgt dem Schwung von dem geschweiften Korpus. Die Seiten sind mit einem ähnlichen Feld dekoriert. Hier verläuft die Faserrichtung der Zwetschge im 90° Winkel zu den begrenzenden Ahorn-Fadenintarsien. Das kontrastreiche Bild des Zwetschgenholzes kommt an den Seiten sehr gut zur Geltung. Die Schubladen werden jeweils durch drei Felder aus Nussbaum Maserknollenfurnier gegliedert, welche von Bandintarsien aus Ahorn - Mooreiche - Ahorn gerahmt werden. Die Kombination der Bandintarsien mit Mooreiche und Ahorn sowie zusätzlich auch die Verwendung von Zwetschgenholz ist sehr typisch für München. Die Handhaben und Schlüsselschilder sind sekundär.

Die Kommode weist zahlreiche Ausbesserungen des sichtbaren Holzes auf (Furnierergänzungen). Auf der linken Seite sind Spuren von ehemaligen Anobienbefall sichtbar und kleinere Mängel in der Schellackpolitur. Daher bieten wir diese Kommode zum reduzierten Preis an. Der Gesamteindruck ist jedoch gut und die Schubladen und Schlösser sind einwandfrei funktionstüchtig.

Objektart: Kommoden & Halbschränke
Zustand: wohnfertig
Höhe: 83
Breite: 133
Tiefe: 70
Alter: 18. Jahrhundert, 1700-1779
Stil: Barock, Spätbarock & Neobarock
Holzarten: Nussbaum
Ausstattung: Schublade(n)
Gestaltungselemente: Drechselteile, Gespiegelte Furnierbilder, Marketerien
Oberflächenbehandlung: Schellack
- 1.950,00 €
NEU
Verkauft
Verkauft
Seltener Intarsienschrank von 1805 Seltener Intarsienschrank von 1805
8.790,00 €
In den Warenkorb
Verkauft
Uriger Schrank, 17. Jahrhundert Uriger Schrank, 17. Jahrhundert
890,00 €
In den Warenkorb
Verkauft
Verkauft
Barockschrank, gefasst, Mitte 18. Jh. Barockschrank, gefasst, Mitte 18. Jh.
890,00 €
In den Warenkorb