PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Antiquitäten am Bodensee
14 Tage Rückgaberecht
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-16 Uhr
 

Schränke

Filter schließen
von bis
von bis
von bis
von bis
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 6
1 von 6

Antike Schränke

Auf dieser und den folgenden Seiten sehen Sie antike Schränke aus Edelhölzern wie z. B.  Kirschbaum, Nussbaum, Rüster, Esche und Mahagoni. Oder aus dem soliden Hartholz Eiche. Außerdem finden sich Weichholzschränke und vereinzelt original bemalte Bauernschränke. Die Möbelstammen aus der höfischen, bürgerlichen, oder bäuerlichen Gesellschaftsschicht.  Die Oberflächen sind entweder mit Schellack poliert oder geölt oder/und gewachst.

Die hohe Kante

Dieser Begriff soll sich von der Tatsache ableiten, dass viele Schränke im Inneren, horizontal über den Türen verlaufend kostruktionsbedingt, oder nachträglich angebracht ein schmales Brett haben, auf dem man Geld oder Wertgegenstände ablegte. Manchmal wurden dort auch kleine Schubläden eingebaut.

 

Inneneinteilung von Schränken

Schränke besitzen normalerweise eine einheitliche, oder eine durch ein Stellbrett zweigeteilte Schrankeinteilung. Dabei handelt es sich um Einlegeböden und/oder eine Kleiderstange. Häufig ist außerdem noch ein Hutboden oberhalb der Einteilung zu finden. Verfügt der Schrank nicht mehr über die originale Inneneinteilung, so ist es uns möglich, in unserer eigenen Restaurierungswerkstatt, eine neue, auf Ihre Bedürfnisse angepasste Einteilung, einzubauen. Auch vorhandene Einteilungen lassen sich in den meisten Fällen mühelos erweitern oder abändern. Gerne erstellen wir Ihnen diesbezüglich ein Angebot.
Generell achten wir darauf, dass Ergänzungen oder Veränderungen jederzeit wieder rückgängig gemacht werden können, sollte man den Originalzustand später wieder herstellen wollen.

Schränke vor 1840

Da wir eine Vorliebe für rein handwerklich gefertigte Antiquitäten haben, finden Sie in unserem Warenangebot hauptsächlich antike Schränke vor 1840, die aus der Zeit des Barock, Louise Seize und des Biedermeier stammen. Darüber hinaus auch einiges aus den Epochen danach, wie dem Louise Philippe, Napoleon III und der Gründerzeit, in denen sich die industrielle Fertigungsweise durchsetzte. Aber auch Möbel aus dem Jugendstil finden sich in unseren Ausstellung. Eine Zeit, in der das Handwerk wieder an Bedeutung gewann.

Antike Schränke Auf dieser und den folgenden Seiten sehen Sie antike Schränke aus Edelhölzern wie z. B.  Kirschbaum , Nussbaum , Rüster, Esche und Mahagoni . Oder aus dem soliden... mehr erfahren »
Fenster schließen

Antike Schränke

Auf dieser und den folgenden Seiten sehen Sie antike Schränke aus Edelhölzern wie z. B.  Kirschbaum, Nussbaum, Rüster, Esche und Mahagoni. Oder aus dem soliden Hartholz Eiche. Außerdem finden sich Weichholzschränke und vereinzelt original bemalte Bauernschränke. Die Möbelstammen aus der höfischen, bürgerlichen, oder bäuerlichen Gesellschaftsschicht.  Die Oberflächen sind entweder mit Schellack poliert oder geölt oder/und gewachst.

Die hohe Kante

Dieser Begriff soll sich von der Tatsache ableiten, dass viele Schränke im Inneren, horizontal über den Türen verlaufend kostruktionsbedingt, oder nachträglich angebracht ein schmales Brett haben, auf dem man Geld oder Wertgegenstände ablegte. Manchmal wurden dort auch kleine Schubläden eingebaut.

 

Inneneinteilung von Schränken

Schränke besitzen normalerweise eine einheitliche, oder eine durch ein Stellbrett zweigeteilte Schrankeinteilung. Dabei handelt es sich um Einlegeböden und/oder eine Kleiderstange. Häufig ist außerdem noch ein Hutboden oberhalb der Einteilung zu finden. Verfügt der Schrank nicht mehr über die originale Inneneinteilung, so ist es uns möglich, in unserer eigenen Restaurierungswerkstatt, eine neue, auf Ihre Bedürfnisse angepasste Einteilung, einzubauen. Auch vorhandene Einteilungen lassen sich in den meisten Fällen mühelos erweitern oder abändern. Gerne erstellen wir Ihnen diesbezüglich ein Angebot.
Generell achten wir darauf, dass Ergänzungen oder Veränderungen jederzeit wieder rückgängig gemacht werden können, sollte man den Originalzustand später wieder herstellen wollen.

Schränke vor 1840

Da wir eine Vorliebe für rein handwerklich gefertigte Antiquitäten haben, finden Sie in unserem Warenangebot hauptsächlich antike Schränke vor 1840, die aus der Zeit des Barock, Louise Seize und des Biedermeier stammen. Darüber hinaus auch einiges aus den Epochen danach, wie dem Louise Philippe, Napoleon III und der Gründerzeit, in denen sich die industrielle Fertigungsweise durchsetzte. Aber auch Möbel aus dem Jugendstil finden sich in unseren Ausstellung. Eine Zeit, in der das Handwerk wieder an Bedeutung gewann.