PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Antiquitätenhandel am Bodensee
Familienbetrieb in 2. Generation
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-16 Uhr
 

Schränke

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 5
1 von 5

Welche Schränke werden als "antik" bezeichnet?

Generell spricht man von einem antiken Schrank, wenn dieser über 100 Jahre alt ist. Dazu zählen sowohl einfache Bauernschränke, wie auch Schränke aus Edelhölzern. Bis ins frühe 19. Jahrhundert wurden diese in reiner Handarbeit gefertigt. Aber auch industriell gefertigte Schränke aus dem 19. Jahrhundert gelten als Antiquität und werden somit auch als antik bezeichnet.

Antike Schränke bei Furthof Antikmöbel GmbH

Wir präsentieren Ihnen originale, antike Schränke aus verschiedenen Hölzern und verschiedenen Epochen und stellen auf Wunsch auch für jeden Schrank ein Echtheitszertifikat aus. Restaurierte Schränke sind mit traditionellen Handwerkstechniken aufgearbeitet und es werden ausschließlich Materialien verwendet, die zu der jeweiligen Zeit üblich waren. Da wir eine Vorliebe für rein handwerklich gefertigte Antiquitäten haben, finden Sie in unserem Warenangebot hauptsächlich antike Schränke vor 1840 (anschließend begann die industrielle Fertigung mit hohen Stückzahlen, dünneren Furnieren und einer teils minderwertigeren Verarbeitung). Zu den Schränken vor 1840 zählen Barockschränke, Empire- und Louis Seize Schränke sowie Biedermeierschränke. Vereinzelt finden Sie aber auch Schränke aus dem Louis Philippe, der Gründerzeit oder dem Jugendstil in unserem Angebot. Passend zu unserer Heimat der Bodenseeregion bieten wir Ihnen zahlreiche Bodenseeschränke an, die oftmals mit Schnitzereien oder Intarsien geschmückt sind. 

Antike Schränke aus Massivholz oder mit Furnier belegt

In der heutigen Zeit gilt Furnier eher als minderwertig, da lediglich eine hauchdünne Schicht Edelholz auf ein Trägermaterial aufgetragen wird. Bei antiken Möbelstücken verhält es sich jedoch ganz anders. Die qualitätsvolleren Möbelstücke wurden mit dicken Furnieren belegt, die von Hand gesägt wurden, sogenannten Sägefurnieren. Dadurch hatte man zwar zum einen auch eine Materialersparnis bei den teuren Edelhölzern. Jedoch ging es in erster Linie darum, schöne Furnierbilder zu erzeugen, was mit Massivholz in dieser Weise nicht möglich ist. In den verschiedenen Epochen hat man die Sägefurniere auf unterschiedliche Weise genutzt. Bei Barockschränken wurden Furniere verschiedener Holzsorten so zusammengesetzt, dass es ein schönes Gesamtkunstwerk mit Rahmungen, Feldern, Bandelwerk, oder sogar figürlichen Intarsien/Marketerien entstand. Bei furnierten Biedermeierschränken steht die Schlichtheit im Vordergrund. Auch hier entstanden Gesamtkunstwerke, bei denen jedoch große Flächen erzeugt werden sollten. Ein durchlaufendes Furnierbild vom Sockel bis zum Kranz sollte konstruktionsbedingte Elemente wie Türen optisch verschwinden lassen.

Inneneinteilungen von Schränken

Antike Schränke besitzen normalerweise eine durchgehende oder eine durch ein Stellbrett zweigeteilte Schrankeinteilung. Dabei handelt es sich um Einlegeböden und/oder eine Kleiderstange. Häufig ist außerdem noch ein Hutboden oberhalb der Einteilung zu finden. Verfügt der Schrank nicht mehr über die originale Inneneinteilung, so ist es uns möglich, in unserer eigenen Restaurierungswerkstatt eine neue, auf Ihre Bedürfnisse angepasste Einteilung einzubauen. Auch vorhandene Einteilungen lassen sich in den meisten Fällen mühelos erweitern oder ändern. Neue Einteilungen werden farblich entsprechend angepasst, dass das optische Bild auch im Innenraum stimmt. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot, wenn der gewünschte Schrank nicht die passende Inneneinteilung besitzt oder Sie eine andere einteilung wünschen.  Generell achten wir darauf, dass Ergänzungen oder Veränderungen jederzeit wieder rückgängig gemacht werden können, sollte man den Originalzustand später wieder herstellen wollen.

Antike Schränke online kaufen

Über unseren Onlineshop können Sie antike Schränke kaufen, die fachgerecht restauriert und voll funktionstüchtig sind. Selbstverständlich gilt auch bei unseren Schränken ein Widerrufsrecht von 14 Tagen nach Erhalt der Ware. Wir kümmern uns um einen reibungslosen Ablauf, eine pünktliche Lieferung und den fachgerechten Aufbau mit Ihrer Mithilfe oder auf Wunsch auch mit 2 Personen.

Nachhaltige Schränke kaufen

Wenn man auf der Suche nach nachhaltigen Schränken ist, sollte man sich für einen antiken Schrank vor 1840 entscheiden. Wie man es dreht und wendet: Ein antiker Schrank ist eine geringe Belastung für die Umwelt. Die Bäume wurden ohne großen Maschineneinsatz gefällt, das geschlagene Holz an der frischen Luft getrocknet und die verwendeten Materialien wie Leim, Lack, Öl und Wachs sind natürlichen Ursprungs. Edle Überseehölzer kamen nicht mit großen Containerschiffen über die Ozeane, sondern mit Segelschiffen. Die Herstellung erfolgte durch reine Handarbeit, evtl. unterstützt durch eine Band- oder Gattersäge, die durch Wasserkraft angetrieben wurde. Auch heute benötigt es keine großen Fabriken für die Restaurierung von antiken Schränken, sondern lediglich kleine Handwerksbetriebe, die zur Erhaltung der Möbelkultur beitragen.

Welche Schränke werden als "antik" bezeichnet? Generell spricht man von einem antiken Schrank , wenn dieser über 100 Jahre alt ist. Dazu zählen sowohl einfache Bauernschränke, wie auch Schränke... mehr erfahren »
Fenster schließen

Welche Schränke werden als "antik" bezeichnet?

Generell spricht man von einem antiken Schrank, wenn dieser über 100 Jahre alt ist. Dazu zählen sowohl einfache Bauernschränke, wie auch Schränke aus Edelhölzern. Bis ins frühe 19. Jahrhundert wurden diese in reiner Handarbeit gefertigt. Aber auch industriell gefertigte Schränke aus dem 19. Jahrhundert gelten als Antiquität und werden somit auch als antik bezeichnet.

Antike Schränke bei Furthof Antikmöbel GmbH

Wir präsentieren Ihnen originale, antike Schränke aus verschiedenen Hölzern und verschiedenen Epochen und stellen auf Wunsch auch für jeden Schrank ein Echtheitszertifikat aus. Restaurierte Schränke sind mit traditionellen Handwerkstechniken aufgearbeitet und es werden ausschließlich Materialien verwendet, die zu der jeweiligen Zeit üblich waren. Da wir eine Vorliebe für rein handwerklich gefertigte Antiquitäten haben, finden Sie in unserem Warenangebot hauptsächlich antike Schränke vor 1840 (anschließend begann die industrielle Fertigung mit hohen Stückzahlen, dünneren Furnieren und einer teils minderwertigeren Verarbeitung). Zu den Schränken vor 1840 zählen Barockschränke, Empire- und Louis Seize Schränke sowie Biedermeierschränke. Vereinzelt finden Sie aber auch Schränke aus dem Louis Philippe, der Gründerzeit oder dem Jugendstil in unserem Angebot. Passend zu unserer Heimat der Bodenseeregion bieten wir Ihnen zahlreiche Bodenseeschränke an, die oftmals mit Schnitzereien oder Intarsien geschmückt sind. 

Antike Schränke aus Massivholz oder mit Furnier belegt

In der heutigen Zeit gilt Furnier eher als minderwertig, da lediglich eine hauchdünne Schicht Edelholz auf ein Trägermaterial aufgetragen wird. Bei antiken Möbelstücken verhält es sich jedoch ganz anders. Die qualitätsvolleren Möbelstücke wurden mit dicken Furnieren belegt, die von Hand gesägt wurden, sogenannten Sägefurnieren. Dadurch hatte man zwar zum einen auch eine Materialersparnis bei den teuren Edelhölzern. Jedoch ging es in erster Linie darum, schöne Furnierbilder zu erzeugen, was mit Massivholz in dieser Weise nicht möglich ist. In den verschiedenen Epochen hat man die Sägefurniere auf unterschiedliche Weise genutzt. Bei Barockschränken wurden Furniere verschiedener Holzsorten so zusammengesetzt, dass es ein schönes Gesamtkunstwerk mit Rahmungen, Feldern, Bandelwerk, oder sogar figürlichen Intarsien/Marketerien entstand. Bei furnierten Biedermeierschränken steht die Schlichtheit im Vordergrund. Auch hier entstanden Gesamtkunstwerke, bei denen jedoch große Flächen erzeugt werden sollten. Ein durchlaufendes Furnierbild vom Sockel bis zum Kranz sollte konstruktionsbedingte Elemente wie Türen optisch verschwinden lassen.

Inneneinteilungen von Schränken

Antike Schränke besitzen normalerweise eine durchgehende oder eine durch ein Stellbrett zweigeteilte Schrankeinteilung. Dabei handelt es sich um Einlegeböden und/oder eine Kleiderstange. Häufig ist außerdem noch ein Hutboden oberhalb der Einteilung zu finden. Verfügt der Schrank nicht mehr über die originale Inneneinteilung, so ist es uns möglich, in unserer eigenen Restaurierungswerkstatt eine neue, auf Ihre Bedürfnisse angepasste Einteilung einzubauen. Auch vorhandene Einteilungen lassen sich in den meisten Fällen mühelos erweitern oder ändern. Neue Einteilungen werden farblich entsprechend angepasst, dass das optische Bild auch im Innenraum stimmt. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot, wenn der gewünschte Schrank nicht die passende Inneneinteilung besitzt oder Sie eine andere einteilung wünschen.  Generell achten wir darauf, dass Ergänzungen oder Veränderungen jederzeit wieder rückgängig gemacht werden können, sollte man den Originalzustand später wieder herstellen wollen.

Antike Schränke online kaufen

Über unseren Onlineshop können Sie antike Schränke kaufen, die fachgerecht restauriert und voll funktionstüchtig sind. Selbstverständlich gilt auch bei unseren Schränken ein Widerrufsrecht von 14 Tagen nach Erhalt der Ware. Wir kümmern uns um einen reibungslosen Ablauf, eine pünktliche Lieferung und den fachgerechten Aufbau mit Ihrer Mithilfe oder auf Wunsch auch mit 2 Personen.

Nachhaltige Schränke kaufen

Wenn man auf der Suche nach nachhaltigen Schränken ist, sollte man sich für einen antiken Schrank vor 1840 entscheiden. Wie man es dreht und wendet: Ein antiker Schrank ist eine geringe Belastung für die Umwelt. Die Bäume wurden ohne großen Maschineneinsatz gefällt, das geschlagene Holz an der frischen Luft getrocknet und die verwendeten Materialien wie Leim, Lack, Öl und Wachs sind natürlichen Ursprungs. Edle Überseehölzer kamen nicht mit großen Containerschiffen über die Ozeane, sondern mit Segelschiffen. Die Herstellung erfolgte durch reine Handarbeit, evtl. unterstützt durch eine Band- oder Gattersäge, die durch Wasserkraft angetrieben wurde. Auch heute benötigt es keine großen Fabriken für die Restaurierung von antiken Schränken, sondern lediglich kleine Handwerksbetriebe, die zur Erhaltung der Möbelkultur beitragen.