PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Antiquitäten am Bodensee
14 Tage Rückgaberecht
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-16 Uhr
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Tabernakelsekretär

Ein Tabernakelsekretär besteht in der Regel aus drei Korpusteilen, die aufeinander gestellt werden. Als unterstes Element eine Kommode, mittig ein Schreibkasten mit schräger Fläche zum Aufklappen (welche als Schreibfläche dient) und darauf ein Aufsatz mit zentraler Tür, welche von kleinen Schubladen umgeben ist. Die zentrale Tür wird als Tabernakel lat. tabernaculum "Hütte/Zelt" bezeichnet. Diese Tür sollte Wertvolles aufbewahren und diebessicher sein. Der Tabernakelsekretär wurde parallel mit den barocken Aufsatzsekretären um ca. 1730 (Barock) entwickelt und wurde bis ca. 1760 (Rokoko) hergestellt. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts lebte der Barockstil erneut auf. Tabernakelsekretäre wurden auch in dieser Zeit gebaut, unterscheiden sich jedoch von der Herstellungstechnik und der Optik von den Sekretären des 18. Jahrhunderts.