PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Antiquitäten am Bodensee
14 Tage Widerrufsrecht
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-16 Uhr
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Kommode

Die Kommode leitet sich von dem französischen Begriff: commode = bequem ab, und bezeichnet ein halbhohes Möbelstück, das mit Schubladen oder zum Teil auch mit Türen ausgestattet ist. Die Kommode entwickelte sich aus einer Mischform der Truhe und des Kabinettschrankes. Im Gegensatz zur Truhe wurde die Kommode als bequemer empfunden und war seit Anfang des 18. Jahrhunderts stets im Gebrauch. Der geläufigste Typ, meist im Barock war mit 3, später mit 4-5 Schubladen versehen. In der Mitte des 18. Jahrhunderts entwickelte sich eine elegante Kommode nach französischem Vorbild. Charakteristisch waren die hohen, zumeist geschweiften Beine, zudem wurde die Kommode nur noch mit höchstens 3 Schubladen versehen.